Lesezeichen setzen

1948' Chris Craft

€90,300
Diese Anzeige melden!
  • 1948 Chris Craft in Deutschland, Alle
Typ: Kreuzfahrtschiff
Farbe:Weiß

"Viva of Conover Cove": Chris Craft 30' Sedan Cruiser, Baujahr 1948.
Länge: 9,50m, Breite: 3,05m, Tiefgang: 0,80m. Gewicht 3,5 to, 5,3l-Reihensechszylinder mit 130PS, Side-Power Bugstrahlruder.
Der Rumpf ist aus Port Orford-Zeder geplankt auf Eichen-Spanten – mit einem Deckshaus aus Honduras-Mahagoni.
Baunummer 125, eines von drei überlebenden Booten - und das Einzige in Europa.

Ideal für Berliner Gewässer: Die "Viva of Conover Cove"!
Ein edler Klassiker, der 1948 als handlicher Familien-Cruiser für die eher kühlen nordischen Gewässer der USA und Kanada gebaut wurde. Darum ist sie auch ideal für die ähnlichen Reviere Norddeutschlands: für die Berliner Gewässer, für die Mecklenburgischen Seen und Kanäle – und für die Ostsee. Sehr einfach zu zweit oder auch allein zu manövrieren.

Ein Chris Craft Sedan Cruiser ist kein Runabout wie die meisten in Europa bekannten Chris Crafts, sondern ein eleganter Familien-Cruiser für das Wochenende. Ein Verdränger mit ca. 8kts. Reisegeschwindigkeit und und sehr viel Raum.
Und so hat die "Viva of Conover Cove" einen großen Salon (überall Stehhöhe) mit Innen-Steuerstand. Sie hat 4 Kojen (zwei im Vorschiff, zwei im Salon), eine Riesen-Pantry, und eine moderne Toilette. Das große Achtercockpit bietet Platz für 6-7 Gäste und für einen großen Tisch.

Die ersten 60 Jahre verbrachte die "Viva of Conover Cove" in den Gewässern British Columbias um Vancouver Island.
2005 wurde sie nach Deutschland importiert und hier von der wohl besten Hamburger Spezialwerft für hölzerne Klassiker (Wegener Jachtwerft, Wedel) über 8 Monate lang – ohne Rücksicht auf Kosten – restauriert. Und behutsam mit aktueller Technik ergänzt: Ein kräftiges Bugstrahlruder, eine moderne Eberspächer Heizung und ein leistungsstarker 225 A/h-Gel-Akku und Ladegerät von Mastervolt kamen hinzu. Und ein konventionelles Teak-Deck für das Achter-Cockpit und für den kompletten Innenraum wurde gelegt.

Antrieb: Die Original-Maschine aus 1948 ist grundüberholt und kerngesund: "Chris Craft Hercules M", Reihen-6Zylinder Benziner, 5,3l - 130 PS. V-max 12 kts., V-Reise 8kts. bei einem Verbrauch von nur 14l Benzin/Stunde. Ein großvolumiger Reihensechser – das bedeutet bei seidenweichem Lauf (1.700 U/min bei Marschfahrt) ein sehr niedriges Gräuschniveau in der Kajüte.
Auf der Mahagoni-Armaturentafel blitzen verchromte originale Chris Craft-Instrumente von 1948 – plus verdeckt ein aktuelles VDO-Classic Kombi-Instrument für alle Funktionen. Die neuen Tanks sind aus Aluminium, die neue Welle aus Edelstahl.

Der Zustand des Bootes ist der aufwändigen Restaurierung entsprechend. Auch die Winterlagerung und Pflege erfolgten stets nur bei allererster Adresse: bei Hennigsen & Steckmest in Kappeln.

"Viva of Conover Cove" ist ein in ideales Boot für "Travelling in Style". Sie ist ein echter "Head-Turner" in jedem Yachthafen.
Ideal für 2-4 Personen, mit genug Platz und Komfort für ein Wochenende. Und für ein paar Stunden ist man auch mit 8 Personen nicht überbesetzt.
Sie wäre eine ideale Yacht für Berliner Gewässer - und würde auch an jedem privaten Anleger in Potsdam eine gute Figur machen ...

Sie hat reichlich Power, um auch andere Boote in Schlepp zu nehmen – sie wäre also auch ein idealer, stilgerechter Tender für eine klassische 6er, 8er oder 12m-Regatta-Yacht.

Und als "Glamour-Goodie" .... "Viva of Conover Cove" ist ein Boot mit echter Marilyn Monroe-Historie!
Diese Chris Craft wurde in den frühen "Fünfziger Jahren" von ein wenig Hollywood-Glamour gestreift: Sie durfte die Film-Diva Marilyn Monroe transportieren ...
Sie wurde 1948 von Chris Craft für David Conover, den einstigen Entdecker von Marilyn Monroe, gebaut und diente als Hotel-Fähre für dessen Insel-Resort auf Wallace Island, British Columbia.
Conover hatte 1945 in den letzten Kriegsmonaten als Armee-Fotograf der "U.S. Army’s 1st Motion Picture Unit" unter Capt. Ronald Reagan - dem späteren US-Präsidenten - gedient und bei einer Foto-Reportage in einer Flugzeug-Fabrik eine besonders hübsche Montage-Arbeiterin gefunden: In der Mittagspause machte er die ersten Fotos von dieser siebzehnjährigen Schönheit, Norma Jeane Dougherty – die sich später in Hollywood Marilyn Monroe nannte ...
Die beiden blieben Freunde und "MM" hat ihn später mehrfach auf seiner Privat-Insel besucht. Auf die Insel übergesetzt hat sie der Hotel-Commuter "Wallace Islander" - die jetzige "Viva of Conover Cove".
(Der Abdruck "MM"s famoser Rückseite ist noch heute im Cockpit-Polster zu sehen - und wird gut gepflegt.)

Leider findet die "Viva of Conover Cove" nun nicht mehr die nötige Aufmerksamkeit – weil der Eigner schon ein neues, größeres Projekt begonnen hat. Daher wird ein neuer Liebhaber gesucht, der dieses ganz besondere "Nautiquität" zu schätzen weiß.

"Viva of Conover Cove"
is a classic semi-displacement cabin cruiser for Northern waters - built 1948 by Chris Craft in Algonac/USA.

Hull built of Port Orford Cedar on oak, bottom double planked cedar over cedar, pilot house of Honduras Mahagony. Recently completely rebuilt by a most renowned wooden boat specialised boatyard in Hamburg, Germany: Wegener Jachtwerft .

The boat was located in Vancouver Island waters until 2005, then imported to Germany and restored.
Always well kept by Germany's best wooden boat specialists.
Original engine - matching numbers: Chris Craft Hercules "M", straight six, 5,3 litre, 130HP - running perfectly balanced with low noise level. New "Side Power" bow thruster for easy manoevering, new "Eberspächer" heating, new Mastervolt electrics, Modern Jabsco head, original Chris Craft instruments plus new VDO combi instrument with all important functions.

"Viva of Conover Cove" is an ideal head turner for travelling in style. A little classic beauty for 2 to 4 crew - with weekender comfort.
She would also make an in-style commuter for a classic Mega - or an appropriate classic tender to a 12 Metre R-Yacht ...

Celebrity Goodie: She has a bit of a glamour history – having been the commuter boat of Marylin Monroe's first photographer and friend David Conover. Certainly she has seen Marylin as guest on board when she was commuting to David's hotel on his private Wallace Island ...
(See "Once upon an Island", David Conover)

A new major boat project means "Viva of Conover Cove" has to find a new caring owner.

  • +44Anzeigen
  • Deutschland
  • 13 Mai 2017
Verkaufen Sie Ihr Auto