Kleiner Ferrari aus sonnigem Vorbesitz

22 September 2021 - auto motor sport

Kleiner Ferrari aus sonnigem Vorbesitz

Bei bringatrailer.com steht ein Dino 246 GTS in Rotmetallic zum Verkauf, der seine Zeit in Florida, Kalifornien und Texas verbracht hat.

Der Dino wurde als Mittelmotor-Sportwagen mit V6-Motor zwar von Ferrari entwickelt und von 1969 bis 1974 gebaut, aber unter dem Spitznamen des Ferrari-Sohns Alfredo verkauft. Die als 206 GT gestartete Baureihe ist als erstes Mittelmotorauto von Ferrari auch der Vorläufer der Achtzylindermodelle 308 und 328.

US-Modell mit drei Vorbesitzern

Eines dieser Autos, ein 246 GTS, der am 13. Juni 1973 gebaut wurde, steht nun zum Verkauf. Es ist einer von 114, die in Rosso Bordeaux, also Bordeauxrot, lackiert wurden. Ausgeliefert wurde Chassis Nummer 246GTS05794 in die USA, was unter anderem an den Side Markers gut zu erkennen ist. Bis 2008 blieb der Dino bei der Erstbesitzerfamilie in Florida. Von dort wurde er nach Kalifornien verkauft. Aktuell ist der Dino in Texas zugelassen.


Aktuelles Gebot: 375.000 Dollar

Dass dieser Dino nicht nur das herausnehmbare Dachmittelteil des GTS hat, sondern auch eine Klimaanlage, dürfte also keinen überflüssigen Luxus darstellen. Ausgestattet ist der bordeauxrote Sportwagen außerdem mit cognacfarbenen Ledersitzen, elektrischen Fensterhebern und einem AM/FM-Radio mit Aux-Eingang. Zum Auto gehören neben den Auslieferungsunterlagen das Handbuch, das Bordwerkzeug und "a clean Texas title". Aktuell steht das höchste Gebot bei 375.000 US-Dollar, umgerechnet 319.560 Euro. Die Auktion endet am Sonntag.

Auf den ersten Blick mag ein Dino 246 GTS nichts Besonderes sein. Doch dieses Exemplar besticht nicht nur durch seinen bordeauxroten Lack in Kombination mit cognacfarbenem Leder, sondern auch durch die übersichtliche Historie.