Entkernter Lambo für 170.000 Euro

20 Septembre 2021 - auto motor sport

Entkernter Lambo für 170.000 Euro

Sie haben Lust auf ein Restaurationsobjekt, schrecken aber vor dem Entkernen zurück? Dann greifen sie bei diesem Lamborghini Countach 5000 S zu. Das wurde hier nämlich bereits erledigt.

Der erste Schritt bei der Komplett-Restaurierung eines wertvollen Oldtimers? Na klar, das Zerlegen in seine Einzelteile, auch Strippen genannt. Wer sich intensiv um alle Einzelteile kümmern und dabei ins Innerste eines Autos vorstoßen möchte, muss da durch. Je nach Persönlichkeit des Restaurators ist es dieser Schritt, der besonders viel Spaß macht – oder bei sensiblen Charakteren Hemmungen auslöst. Letztere können sich nun jedoch vertrauensvoll an Historics Auctioneers wenden – denn die Briten haben ein Auto im Angebot, bei dem diese Arbeit bereits erledigt ist.

Am 25. September kommt auf der berühmten Pferderennbahn in Ascot ein Lamborghini Countach zur Auktion, dessen Eingeweide bereits explantiert wurden. Und das kam so: 2008 sollte bei dem Italiener eine Restaurierung nach eingangs skizziertem Schema durchgeführt werden, inklusive Entlackung, Lackierung und Renovierung des Innenraums. Blöd nur: Nach dem Striptease des ursprünglich schwarzen Countach wurde die damit beauftragte Werkstatt abgewickelt, und der Lambo wurde eingelagert. "Aus verschiedenen Gründen ist der Wagen seither in diesem Zustand geblieben", heißt es bei Historics Auctioneers im Begleittext zur Auktion.

1982 gebaut, 2000 gekauft, 2008 gestrippt
Interessanterweise ist der heutige Verkäufer noch immer jener Mensch, der seinerzeit den Auftrag zur Restauration gegeben hatte. Er kaufte den 1982 gebauten Countach im Jahr 2000 und scheint bis zum erwähnten Werkstatt-Fauxpas viel Pflege und Geld in den Sportwagen gesteckt zu haben. So liegt unter anderem eine Rechnung über eine Motor-Überholung samt Kupplungswechsel vor, die einen Betrag von mehr als 10.000 Pfund (knapp 11.700 Euro) ausweist. In dieser Zeit – um 2004 herum – erhielt der Countach außerdem einen neuen Auspuff, neue Fahrwerks-Komponenten, eine Unterboden-Renovierung und einige weitere Pflegemaßnahmen. Der aktuelle Tachostand beträgt 61.840 Kilometer.

Heute kommt der Countach nicht nur in Einzelteilen, sondern sehr zerfleddert daher – auch im Innenraum. Über ein Armaturenbrett verfügt der Lamborghini ebensowenig wie über einen verkleideten Mitteltunnel oder Sitzbezüge. Dass das Interieur einmal schwarz war, ist in diesem Zustand kaum zu erkennen. Immerhin scheinen sich Lenkrad, Schalthebel, Pedalerie und alle weiteren Bedienteile an Ort und Stelle zu befinden. "Nach bestem Wissen unseres Kunden ist der Wagen komplett und wird mit einer neuen Windschutzscheibe und allen ausgebauten Teilen geliefert", versichert Historics Auctioneers.

Ein Medienstar
So sollte es aber auch mindestens sein, schließlich verlangt das Auktionshaus dem traurigen Zustand zum Trotz eine selbstbewusste Summe für den Countach: Der Schätzpreis liegt bei 145.000 bis 180.000 Pfund (fast 170.000 bis gut 210.000 Euro). Warum so hoch? Es handelt sich um eines der ersten Exemplare nach der Modellpflege, die dem V12-Motor eine Hubraumerweiterung von 3.929 auf 4.754 Kubikzentimeter und eine Leistungssteigerung von 355 auf 375 PS bescherte. Ursprünglich als Countach 500S präsentiert, erhielten diese heute gesuchten Modellversionen später bei der Umstellung auf Vierventiltechnik die Bezeichnung 5000S. Außerdem ist dieses Auto ein Medienstar: Es kam im Jahr 2000 in der britischen TV-Show "Fifth Gear" vor und zierte des Cover des Lamborghini-Standardwerks "The Spirit of The Bull" von Paul W. Cockerham.

Dieser Lamborghini Countach 5000S ist natürlich nur für ebenso mutige wie fähige Schrauber (oder Menschen mit guten Kontakten zu solchen) empfehlenswert. Aber hier lässt sich durchaus ein Schnäppchen machen: Gut erhaltene Exemplare dieser Countach-Modellversion werden aktuell für etwa eine halbe Million Euro gehandelt.