Die heißesten VW Scirocco und Corrado

18 Mars 2019 - AutoBild

Die heißesten VW Scirocco und Corrado

Die heißesten Scirocco und Corrado stehen bis August im AutoMuseum Volkswagen: Eine Sonderausstellung zeigt 28 Modelle, ob Serienauto, Umbau oder Prototyp.

Mit dem Scirocco bot VW seit Mitte der 70er ein sportives Coupé auf Golf-1-Basis an, 1988 folgte der Corrado auf Golf-2-Basis. Das AutoMuseum Volkswagen stellt bis zum 18. August 2019 in Wolfsburg 28 Scirocco und Corrado aller Art aus. Darunter sind neben Serienmodellen einige einzigartige Prototypen, Umbauten und Unikate.

Scirocco Shooting Brake und Syncro sowie Corrado Roadster

Darunter auch ein Exemplar des Sciwago auf Basis des Scirocco 1. Der schöne Shooting Brake geht auf Günter Arzt zurück, den Geschäftsführer des legendären VW-Autohauses Nordstadt in Hannover. Artz baute von 1976 bis 1981 rund ein Dutzend Lifestyle-Kombis auf dem ersten Scirocco auf, mit unverändertem Radstand. Das in Wolfsburg ausgestellte Exemplar hat 148 PS und läuft 212 km/h Spitze. Ebenfalls in Wolfsburg: ein Scirocco II VR6 Syncro. Und ein nicht fahrbereiter VW Corrado Roadster. Karmann hat die Studie mit hinterer Gepäckablage 1989 gebaut. Dank Z-Faltung des Verdecks und der gläsernen, beheizbaren Heckscheibe ergibt sich laut VW eine elegante Seitenansicht. In die Serie schaffte es der Roadster nicht, weil VW ablehnte.